Neues Schulungszentrum SANIT

SANIT investiert in die Zukunft - Neues Schulungszentrum eingeweiht

Nach knapp einjähriger Bauzeit bezog die Sanitärtechnik Eisenberg GmbH Mitte Dezember 2014 ihr neues Schulungszentrum. Damit stellt das Unternehmen die Weichen für einen noch intensiveren Dialog mit den Kunden im dreistufigen Vertriebsweg.

Es entstand ein 360 qm großer, moderner Schulungskomplex. Dazu wurde ein an das Werksgelände angrenzendes Gebäude einer ehemaligen Fensterbaufirma mit 9000m² Grundfläche angekauft und umgebaut. Auf 2040 qm entstanden weiter  die neue Werkskantine und ein neues technisches Prüflabor. 

SANIT-Geschäftsführer Raimund Au zu den Gründen der Investition: „Mit unseren alten Schulungsräumen waren wir an der Kapazitätsgrenze angekommen. Der Bau des neuen Schulungszentrums ermöglicht uns nun, das Angebot an kompetenter technischer Beratung für Mitarbeiter des Großhandels, für TGA-Fachplaner und SHK-Fachbetriebe erheblich zu erweitern. Gleichzeitig können wir unseren Kunden die rasante technische Entwicklung besser vermitteln.“ Daneben stärkt SANIT seine Position innerhalb des Aliaxis-Konzerns, da der Standort  Eisenberg Kompetenzzentrum Spültechnik für den international agierenden Konzern ist.

Das Schulungszentrum ist in drei Bereiche gegliedert: Schulungsraum, Montageraum und Ausstellungsbereich. Der für bis zu 50 Teilnehmer ausgelegte Schulungsraum ist mit modernstem Equipment ausgestattet. Noch einmal Raimund Au: „Gerade Produkte für den Vorwandbereich sind hochkomplex und damit erklärungsbedürftig, wie zum Beispiel elektrische/elektronische WC- und Urinalsteuerungen. Deshalb ist es wichtig, die theoretisch vermittelten Grundlagen durch an der Praxis orientierten Anwendungen zu vertiefen.“ Aus diesem Grund wurde besonderen Wert auf die Ausstattung des Montageraums mit Funktionsmodellen gelegt, um die Handhabung der Produkte an konkreten Situationen darzustellen. Praktisch learning by doing.

Zum Schulungszentrum gehört ein 150 qm großer Ausstellungsraum, in dem SANIT seine umfassende Produktpalette – vom Aufputzspülkasten, modernste Duschrinnen über Vorwandsysteme bis zum Rohrbelüfter – in Szene setzt. Das gilt auch für die Sanitärräume im Empfangsbereich und für die Kantine, die komplett mit SANIT-Produkten ausgestattet sind. Unter anderem wurde INEO PLUS, das neueste Vorwandelement, eingebaut, selbstverständlich mit Geruchsabsaugung und beleuchteten Betätigungsplatten der Serie LIS.

Für die Entwurfsplanung des Schulungszentrums zeichnete das Ingenieurbüro für Bau, Dipl.-Ing. B. Markloff (Eisenberg), verantwortlich. Die Planung und Installation der Haustechnik erfolgte durch die Firma Bache - „Bäder, Wärme, Luft“ - in Crossen und die  Dörfel-Kunert GmbH in Eisenberg.

Eisenberg, im Februar 2015